Ablauf der praktischen Prüfung

So in etwa wird es unmittelbar vor Ihrer Prüfung aussehen: Der Prüfer von der Dekra stellt sich Ihnen vor und wechselt ein paar Worte mit Ihnen. Jetzt haben Sie noch Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Dann geht’s los:

Sie richten …

sich in Ruhe auf dem Fahrersitz ein (Einstellung von Innen- und Außenspiegeln, Sitzabstand zum Lenkrad, Lehnenneigung).

Sie hören …

sich ein paar kurze Erläuterungen zum Prüfablauf an.

Sie fahren los.

Bitte denken Sie daran:

Die Prüfer von der Dekra sind keine „Unmenschen“, sie haben vollstes Verständnis dafür, dass Sie etwas aufgeregt sind und sie berücksichtigen auch, dass Sie noch nicht viel Fahrpraxis haben. Also lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, wenn mal etwas nicht perfekt läuft. Selbst wenn es nicht klappt, ein zweiter Anlauf ist keine Schande.

Hier noch einige Tipps für Ihren „großen Tag“…

Kommen Sie rechtzeitig, ausgeruht und ohne Hektik zum vereinbarten Termin

Denken Sie positiv!

Kommen Sie rechtzeitig,

ausgeruht und ohne Hektik zum vereinbarten Termin

Bloß nicht panisch werden,

wenn Ihnen ein Fehler unterläuft. Versuchen Sie einfach ihn in Ruhe zu korrigieren.

Bringen Sie ihren Personalausweis mit,

 da der Prüfer eine Personenkontrolle durchführen muss

Kleine Fehler sind erlaubt

Niemand kommt komplett fehlerfrei durch die praktische Führerscheinprüfung – und das erwartet auch keiner von dir.

Fragen Sie ruhig nach,

wenn Sie etwas während der Prüfung nicht richtig verstanden haben

Denken Sie positiv.

Negative Gedanken können eine gewaltige Macht haben.

Termine

Dienstag & Donnerstag
17.00 Uhr – 20.00 Uhr

Seminare

Wir bieten wir regelmäßig spezielle Kurse und Seminare rund ums Thema Mobilität an.

Kontakt

et|icon_phone|

Ruft uns an!

(0345) 5232423